Diese Seite ist auch in leichter Sprache vorhanden

Aktuelles

Aktuelles von alma


Chance grün?

Perspektiven und Herausforderungen grüner Bereiche in WfbM

Gemeinsame Weiterbildung für Mitarbeiter*innen mit und ohne Behinderung aus Landwirtschaft, Gärtnerei und GALA-Bau.
07. bis 09. März 2018, Bad Bevensen


Die Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung in Landwirtschaft und Gärtnerei hat lange Tradition - als „soziale Landwirtschaft“ ist dies nun zugleich als neuer Trend wieder mehr im Gespräch. Was ist dran? Wie können sich grüne Bereiche heute aufstellen, um Antworten auf die Herausforderungen der Gegenwart zu liefern? Wo können sie auf besondere Potentiale zurückgreifen und wie diese nutzen?

Aus der Praxis lernen und voneinander lernen – bei Chance grün stehen neben Fachbeiträgen ganz konkrete Erfahrungen, erfolgreiche Modelle und praxisnahe Beispiele im Mittelpunkt. Kolleg*innen aus der Praxis kennen die Schwierigkeiten und Chancen oft am besten. Sie stehen bei Themenstationen vor Ort auf Betrieben Rede und Antwort zu Fragen behinderter und nicht-behinderter Kolleg*innen. Unter welchen Voraussetzungen ist ein Trecker-Führerschein machbar und legal? Wie meistern wir die Hygieneanforderungen in einer professionellen Käserei?

 

Die Tagungsdokumentation sowie weitere Dokumente zum Download findet ihr hier.


Nürnberg, 11.01.2018
Wir danken DATEV für die großzügige Weihnachtsspende für die Entwicklung weiterer Qualifizierungsbausteine und wünschen vielen Menschen damit Erfolge und Glücksmomente in ihrem beruflichen Werdegang.

Aktuelles aus dem Themenfeld


Soziale Landwirtschaft in Niedersachsen

Projekt Menschen mit Betreuungsbedarf im „grünen Bereich“


Im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat die ASG 2017 eine Untersuchung zum Sachstand der Sozialen Landwirtschaft in Niedersachsen durchgeführt.

Zentraler Bestandteil des Projekts war die Erhebung der Ist-Situation von Angeboten sozialer Dienstleistungen in der Landwirtschaft für Menschen mit Beeinträchtigungen und besonderen Bedürfnissen in Niedersachsen. Dafür wurden landwirtschaftliche Betriebe, grüne Werkstätten und ähnliche Einrichtungen sowie Lebensarbeitsgemeinschaften, die soziale Dienstleistungen anbieten, u. a. nach ihrer Betriebsform, ihren Produktionsbereichen, Zielgruppen und der Art der sozialen Dienstleistung sowie Beratungs- und Unterstützungsbedarf gefragt.

Die Untersuchung zeigt, dass die Angebote Sozialer Landwirtschaft in Niedersachsen ein weites Spektrum umfassen, z. B. die Arbeit in Gemüsebau oder Gartenbau, Tierhaltung, Landschaftspflege, Hauswirtschaft, und viele verschiedene Nutzergruppen wie Menschen mit geistiger oder psychischer Behinderung, Suchtkranke, Jugendliche im Rahmen der Jugendhilfe, Senioren etc. angesprochen werden.

 

Den Abschlussbericht finden Sie hier:
www.asg-goe.de/Soziale-Landwirtschaft.shtml


 

Lebensabend im Dorf

Seniorenangebote auf landwirtschaftlichen Betrieben

Im Forschungsprojekt VivAge untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, welche Chancen sich aus Angeboten landwirtschaftlicher Betriebe für Senioren ergeben. Dabei interessieren kleine Maßnahmen, die nur einmal wöchentlich stattfinden, genauso wie Wohnmöglichkeiten und vieles mehr.
 

blogs.hawk-hhg.de/vivage


 

Vereinsgründung "Soziale Landwirtschaft Bayern e.V."

23. April 2018

Nach Vorgesprächen mit mehreren Partnerorganisationen findet am Montag, 23. April 2018 um 10:30 Uhr im Generalsekretariat des Bayerischen Bauernverbandes in München die Gründung des Vereins "Soziale Landwirtschaft Bayern e.V." statt. Zusammen mit den Partnerorganisationen u.a. xit GmbH, Sozialteam e.V., mudra-Drogenhilfe, Mitarbeitern der bayerischen Landwirtschaftsverwaltung und interessierten Landwirten wurde ein Satzungsentwurf ausgearbeitet. Mitglieder können sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen werden. Interessierte können gerne an der Gündungsversammlung teilnehmen. Bitte melden Sie sich dazu bis 16. April 2018 bei Juliane Singer (Tel.: 089-55873-158; juliane.singer @bayerischerbauernverband.de).
 

Termine

Wann? Was? Wo gibt es mehr Info?
17.- 21.6 2018 Mosonmagyaróvár ( Ungarn)
Bei der internationalen Konferenz der IALB wird es auch einen Workshop zum Thema "Advisors as social farming experts: how to work with children and handicapped people on farms" geben.
Weitere Informationen gibt es hier im Programm

Unterstützt von

Rentenbank
BAG WfbM
Demeter im Norden
Demeter
Bio mit Gesicht
ECOVIN
Naturland Markt
Gemeinsam Leben - Gemeinsam Lernen
Bioland
FIBL
tegut
BAG UG
Agrarsoziale Gesellschaft e.V.